Die Volkswirtschaft

Plattform für Wirtschaftspolitik

Stv. Ressortleiter Arbeitsmarktanalyse und Sozialpolitik, Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco), Bern

Artikel von Bernhard Weber:

Ständig im Fluss: Der Schweizer Arbeitsmarkt

Der Schweizer Arbeitsmarkt weist im internationalen Vergleich sehr gute Werte aus: Im vierten Quartal 2016 lag die Erwerbslosenquote gemäss ILO (für Definition siehe Kasten) saisonbereinigt bei 4,5 Prozent, was im […]

Abgelegt in: Arbeitsmarkt

Inländische Erwerbsbevölkerung wächst dank Frauen

Die Schweiz weist im internationalen Vergleich eine hohe Erwerbsbeteiligung auf, und die Erwerbslosenquote gehört OECD-weit zu den niedrigsten. Eine hohe Erwerbsbeteiligung dürfte zum einen bedeuten, dass eine weitere Erhöhung zunehmend […]

Abgelegt in: Arbeitsmarkt

Die Wirtschaftslage lenkt die Zuwanderung

Das Personenfreizügigkeitsabkommen (FZA) zwischen der Schweiz und der EU trat 2002 in Kraft. Seither durchliefen die Schweiz und Europa wirtschaftlich sehr unterschiedliche und zum Teil turbulente Phasen. Nach einer vorübergehenden […]

Abgelegt in: Arbeitsmarkt

Wie wirkt sich Arbeitslosigkeit auf den späteren Erwerbsverlauf aus?

Relativ kurze Episoden der Arbeitslosigkeit wirken sich kaum spürbar auf die Erwerbskarriere aus. Je länger und je häufiger Personen jedoch arbeitslos sind, desto eher beeinflusst dies den Erwerbsverlauf negativ. Auch […]

Abgelegt in: Arbeitsmarkt

Ältere im Arbeitsmarkt – wie gut sind sie integriert?

Punkto Integration von älteren Personen im Arbeitsmarkt befindet sich die Schweiz im internationalen Vergleich in einer guten Ausgangslage. In einem Quervergleich mit OECD-Staaten weist die Schweiz bei den 55- bis […]

Abgelegt in: Arbeitsmarkt

Zur Beurteilung des Fachkräftemangels steht ein Indikatorensystem bereit

Trotz der gesunden Lage des Schweizer Arbeitsmarktes gibt es deutliche Anzeichen dafür, dass die Schweizer  Wirtschaft mit einem Fachkräftemangel konfrontiert ist. Davon sind verschiedenste Branchen betroffen. Die demografische Entwicklung sowohl […]

Abgelegt in: Arbeitsmarkt

Anpassungsfähigkeit des Arbeitsmarktes: Welche Rolle spielen Institutionen und Regulierungen?

Die Schweizer Arbeitsmarktpolitik verfolgt einen Flexicurity-Ansatz. Gemeint ist mit diesem Ausdruck, dass die Arbeitsmarktpolitik danach strebt, eine hohe Arbeitsmarktflexibilität mit einem guten sozialen Schutz für Personen im Erwerbsalter zu kombinieren. […]

Abgelegt in: Arbeitsmarkt

Tieflöhne in der Schweiz – eine Situationsanalyse

Die Mindestlohn-Initiative wirft sehr direkt die Frage nach der gerechten Lohnverteilung auf. Obwohl die Schweiz keinen nationalen Mindestlohn kennt und die Abdeckung mit Gesamtarbeitsverträgen im internationalen Vergleich durchschnittlich ist, weist […]

Abgelegt in: Arbeitsmarkt

Vermehrte Zuwanderung aus den Ländern Süd- und Osteuropas

Das Freizügigkeitsabkommen mit den EU/Efta-Staaten (FZA) ­erleichtert den Schweizer Unternehmen die Rekrutierung und Einstellung ausländischer Arbeitskräfte. Damit erweitern sich die ­Wachstumsmöglichkeiten der ­Unternehmen, welche in früheren Aufschwungphasen oft relativ rasch […]

Abgelegt in: Arbeitsmarkt

Zehn Jahre Personenfreizügigkeit mit der EU: Hohe Attraktivität des Schweizer Arbeitsmarktes

Das EU-Personenfreizügigkeitsabkommen ist mittlerweile zehn Jahre in Kraft. Knapp 370 000 Personen sind seither aus den EU/Efta-Staaten netto in die Schweiz zugewandert. Das Arbeitskräftepotenzial hat sich mit der Öffnung gegenüber […]

Abgelegt in: Arbeitsmarkt > Übrige Wirtschaftspolitik

Die EVD-Fachkräfteinitiative: Für eine Kohärenz von Bildungs- und Arbeitsmarktpolitik

Dank des EU-Freizügigkeitsabkommens konnten Schweizer Unternehmen ihren wachsenden Fachkräftebedarf in den letzten Jahren durch Rekrutierung ausländischer Arbeitskräfte abdecken. Es wäre aber kurzsichtig, alleine auf die Zuwanderung zu setzen. Das Eidg. […]

Abgelegt in: Arbeitsmarkt

Auswirkungen der Personenfreizügigkeit auf den Schweizer Arbeitsmarkt

Vor neun Jahren trat das Personenfreizügigkeitsabkommen zwischen der Schweiz und der EU in Kraft. Die erweiterten Möglichkeiten zur Rekrutierung von Fachkräften wurden durch die Schweizer Unternehmen rege genutzt. Dies hat […]

Abgelegt in: Arbeitsmarkt > Übrige Wirtschaftspolitik

Arbeitsmarktsituation der Jugendlichen in der jüngsten Rezession

In Zeiten schwacher Arbeitsmarktentwicklung sind junge Menschen besonders häufig von Arbeitslosigkeit betroffen, weil viele von ihnen den Übergang von der Ausbildung ins reguläre Beschäftigungssystem bestehen müssen. Dem Lehrstellenmarkt sowie der […]

Abgelegt in: Arbeitsmarkt

Kurzarbeitsentschädigung – ein wichtiges arbeitsmarktpolitisches Instrument in der Rezession 2009

Im Jahr 2009 durchlief die Schweiz die schärfste Rezession seit den 1970er-Jahren. Sehr viele Industrieunternehmen setzten in dieser Phase, welche durch eine ausgesprochen hohe Unsicherheit gekennzeichnet war, das Instrument der […]

Abgelegt in: Arbeitsmarkt

Bilanz des Personenfreizügigkeitsabkommens aus arbeitsmarktlicher Sicht

Im Jahr 2002 trat das Personenfreizügigkeitsabkommen (FZA) zwischen der Schweiz und der EU in Kraft. Die Unternehmen nutzten die erweiterten Möglichkeiten des FZA zur Rekrutierung von Fachkräften, was das Bevölkerungswachstum […]

Abgelegt in: Arbeitsmarkt

Die Schweizer Arbeitslosenversicherung im internationalen Vergleich

Bei der Ausgestaltung der Arbeitsmarktpolitik ist stets ein Gleichgewicht zwischen sozialer Sicherheit und flexiblem Arbeitsmarkt zu finden. Die Arbeitsmarktbeteiligung liegt in der Schweiz im internationalen Vergleich sehr hoch, und die […]

Abgelegt in: Übrige Wirtschaftspolitik

Mit zusätzlichen Massnahmen den Arbeitsmarkt gezielt stützen

Die Schweizer Wirtschaft befindet sich gegenwärtig in einer schweren Rezession. Die Arbeitsmarktlage verschlechtert sich rasch, und eine deutliche Erholung der Beschäftigung ist wohl erst 2011 zu erwarten. Unter dieser Perspektive […]

Abgelegt in: Arbeitsmarkt

Arbeitsmarktpolitik in schwierigen Zeiten

Die Arbeitsmarktlage verschlechtert sich rasch Während das Beschäftigungswachstum im 3. Quartal 2008 noch robust war, mehrten sich im 4. Quartal die negativen Tendenzen. In den letzten Monaten war in einigen […]

Abgelegt in: Arbeitsmarkt

Positive Bilanz der Personenfreizügigkeit für den Schweizer Arbeitsmarkt

  Die Auswirkungen des FZA auf den Schweizer Arbeitsmarkt werden durch eine Arbeitsgruppe des Bundes – das so genannte Observatorium zum FZA Schweiz-EU – laufend analysiert. Die folgenden Ausführungen basieren […]

Abgelegt in: Übrige Wirtschaftspolitik

Auswirkungen der Personenfreizügigkeit mit der EU15/Efta auf den Schweizer Arbeitsmarkt

Im Jahr 2002 trat das Personenfreizügigkeitsabkommen (FZA) zwischen der Schweiz und der EU15 sowie der Europäischen Freihandelsassoziation (Efta) in Kraft. Wie die bisherigen Erfahrungen zeigen, hat die Zuwanderung aus dem […]

Abgelegt in: Arbeitsmarkt > International

Die Situation von Jugendlichen auf dem Schweizer Arbeitsmarkt

Die positive Arbeitsmarktentwicklung im Jahre 2006 hat auch die Situation von Jugendlichen auf dem Arbeitsmarkt verbessert. Dennoch bleibt die Jugendarbeitslosenquote überdurchschnittlich hoch und das Thema Jugendarbeitslosigkeit weit oben auf der […]

Abgelegt in: Arbeitsmarkt

Alle Autoren anzeigen

Stv. Ressortleiter Arbeitsmarktanalyse und Sozialpolitik, Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco), Bern