Die Volkswirtschaft

Plattform für Wirtschaftspolitik

Direktor der Schweizerischen Koordinationsstelle für Bildungsforschung (SKBF), Aarau; Professor für Bildungsökonomie, Universität Bern

Artikel von Stefan C. Wolter:

Der Bildungsmittelstand steigt auf

Das Bildungswesen ist in drei Stufen gegliedert: in die obligatorische Schule, welche mit der Sekundarstufe I schliesst, in die Sekundarstufe II, welche die berufliche Grundbildung, die Gymnasien und Fachmittelschulen umfasst, […]

Abgelegt in: Arbeitsmarkt > Übrige Wirtschaftspolitik

Schwerpunktpolitik bewirkt in der Bildungsforschung wenig

Der Schweizerische Nationalfonds (SNF) verfolgt mit seinen Forschungsprogrammen einen thematischen Ansatz: Er unterstützt Projekte mit grosser politischer und gesellschaftlicher Bedeutung (siehe Kasten). Je nach gefördertem Thema kann es aber sein, […]

Abgelegt in: Bildung > Standortpolitik

Lehrlingsausbildungen nach Schweizer Vorbild als Weg aus der Jugendarbeitslosigkeit für Spanien

Spanien kennt neben den dominierenden vollschulischen und allgemeinbildenden Ausbildungsangeboten der Sekundar- und der Tertiärstufe auch die Möglichkeit einer «dualen» Ausbildung, bei welcher Jugendliche in einem zweijährigen Ausbildungsgang einen Beruf mit […]

Abgelegt in: Arbeitsmarkt > Bildung

Wie kann man Betriebe für die Lehrlingsausbildung gewinnen?

Lehrlingsausbildung muss – wie alle anderen Ausbildungsanstrengungen einer Firma – immer auch im Kontext betriebswirtschaftlicher Kosten-Nutzen-Überlegungen betrachtet werden. Denn keine Firma kann es sich auf Dauer leisten, Verlustgeschäfte zu machen. […]

Abgelegt in: Bildung

Bildungslandschaft Schweiz: Die wichtigsten Baustellen bestehen nach wie vor

Mit den Bildungsverfassungsartikeln hat der Souverän im Jahr 2006 Bund und Kantonen eine gemeinsame Verantwortung für die Qualität und die Durchlässigkeit des schweizerischen Bildungswesens übertragen. Seither erscheint als Teil des Qualitäts­sicherungsprozesses […]

Abgelegt in: Bildung > Übrige Wirtschaftspolitik

Der individuelle Ertrag einer höheren Berufsbildung

Die Finanzierung der höheren Berufsbildung, der sogenannten Tertiär B-Ausbildungen, weicht teilweise erheblich von der Finanzierung der Hochschulen im Tertiär A-Bereich ab. Politisch werden deshalb immer wieder Stimmen laut, dass sich […]

Abgelegt in: Arbeitsmarkt > Bildung > Standortfaktoren

Weiterbildungsausgaben in der Schweiz – eine Hochrechnung

Bis heute gab es in der Schweiz keinerlei Informationen über die Ausgaben im Bereich der Weiterbildung, obwohl die Finanzierung der Weiterbildung ein politischer Dauerbrenner ist. Eine Hochrechnung – basierend auf […]

Abgelegt in: Bildung

Lehrlingsausbildung lohnt sich

Zum zweiten Mal wurde eine repräsentative Untersuchung zu Kosten und Nutzen der Lehrlingsausbildung durchgeführt. Sie zeigt, dass im Durchschnitt schon am Ende einer Lehre ein Nettonutzen für den ausbildenden Betrieb […]

Abgelegt in: Übrige Wirtschaftspolitik

Bildungsbericht Schweiz 2006 – Grundlagen für die Systemsteuerung

Nationale Bildungssysteme waren traditionell stark politisch und normativ gesteuerte Bereiche der Gesellschaft sowie des staatlichen Handelns und sind dies in unterschiedlichem Ausmass in vielen Ländern heute noch. Angesichts der privaten […]

Abgelegt in: Bildung

Demografie und Bildungsausgaben

Wie die meisten industrialisierten Länder verzeichnet auch die Schweiz einen tief greifenden demografischen Wandel. Während die Zahl der Jugendlichen überproportional sinkt, nimmt die Zahl der Rentner deutlich zu. Aus bildungsökonomischer […]

Abgelegt in: Übrige Wirtschaftspolitik

Alle Autoren anzeigen

Direktor der Schweizerischen Koordinationsstelle für Bildungsforschung (SKBF), Aarau; Professor für Bildungsökonomie, Universität Bern