Effizientes Wirtschaften ist nachhaltig

Worum geht es in der Ökonomie? – Es geht um den effizienten Einsatz knapper Ressourcen. Genau gleich funktioniert nachhaltiges Wirtschaften. Die Februar-Ausgabe zeigt dies für die Bereiche Energie und Handel.

Innovation – eine schwierige Aufgabe für KMU

Innovationsprojekte werden für kleine und mittlere Unternehmen immer komplexer. Die Firmen müssen grosse Datenmengen analysieren, Nachhaltigkeitsanforderungen erfüllen und immer mehr Vorschriften einhalten.

Wie funktionieren Mengenrabatte im öffentlichen Verkehr?

Der öffentliche Verkehr bietet immer mehr Fahrausweisoptionen. Abhängig davon, wie oft man unterwegs ist, gibt es unterschiedliche Mengenrabatte. Doch ist eine solche Preisdifferenzierung volkswirtschaftlich sinnvoll? Ja, wenn man es richtig macht.

Eine zukunftsfähige Wirtschaft braucht eine gesunde Umwelt

Die Umwelt bildet unsere Lebens- und Wirtschaftsgrundlage. Sie sollte daher im Zentrum unseres Handelns stehen. Ein umweltgerechtes Wirtschaftsmodell ist die Kreislaufwirtschaft.

Kann die Wirtschaft umweltverträglich wachsen?

«Ja» sagt Eric Scheidegger, Chefökonom des Staatssekretariats für Wirtschaft. Die Ökonomin und Wachstumskritikerin Irmi Seidl hält dagegen: «Wirtschaftswachstum bedeutet zunehmende Umweltzerstörung.» Im Interview debattieren die beiden über systemische Wachstumsabhängigkeiten und die Rolle des Marktes in der Umwelt- und Klimapolitik.

Auch digitale Produkte unterliegen der Exportkontrolle

Unternehmen exportieren immer häufiger Software, Technologien und Dienstleistungen. Die Exportkontrolle solcher Produkte gestaltet sich jedoch für Unternehmer und staatliche Stellen komplexer als für physische Waren.