Suche

Abo

Die zunehmende Nutzung von natürlichen Ressourcen durch den weltweit wachsenden Konsum von Gütern und Dienstleistungen hat erhebliche ökologische Folgen. Um einen ökologischen Umbau der globalen Wertschöpfungsketten zu erreichen, müssen die bestehenden Instrumente zum ökologischen Monitoring und zur finanziellen Kompensation von negativen und positiven Umweltexternalitäten verbessert bzw. neue Instrumente entwickelt werden. Im folgenden Artikel werden zwei globale Finanzinstrumente zur Kompensation von Ökosystemdienstleistungen vorgestellt sowie Probleme des Designs und der Implementierung diskutiert.