Suche

Abo

Die Biodiversitätskonvention ist ein UNO-Abkommen, welches 1992 am Erdgipfel in Rio verabschiedet wurde. Heute haben 190 Staaten die Konvention unterzeichnet, darunter auch die Schweiz. Trotz dem Einsatz der Staatengemeinschaft, die Biodiversität mit ihren Ökosystemen zu erhalten, nimmt die Artenvielfalt laufend ab. Das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) engagiert sich in verschiedenen Bereichen zugunsten der Biodiversität, speziell durch die Finanzierung des ABS-Management-Tools sowie des BioTrade-Facilitation Program.
Share on twitter
Share on linkedin
Share on facebook
Share on whatsapp

Schutz der Biodiversität: Von der Konvention zur Umsetzung