Suche

Abo

Der Anstieg des Transportaufkommens hat insbesondere im strassengebundenen Güterverkehr in Europa zu einem Engpass der entsprechenden Infrastrukturen geführt. Zudem sehen sich Güterverkehrsunternehmen mit raschen Veränderungen auf den Absatz- und Beschaffungsmärkten sowie mit einer mittlerweile beachtlichen Wettbewerbsintensität konfrontiert. Folglich sind sie auf die Ausschöpfung von Leistungssteigerungs- sowie Kostensenkungspotenzialen bei der Erbringung von Verkehrsleistungen angewiesen. Als Konsequenz ist ein gezieltes Ergreifen Kosten senkender Massnahmen notwendig. Die Herausforderungen eines Kostenmanagements wird hier am Beispiel des Schienengüterverkehrs aufgezeigt, der langfristig im Zeichen der Verkehrsverlagerungspolitik und der Engpässe im strassengebundenen Güterverkehr deutliche Zuwächse der Verkehrsleistung zu bewältigen hat.