Suche

Abo

Die Energiestrategie 2050 ist für den Souverän in ihren Konsequenzen nicht leicht zu verstehen. Vereinfacht gesagt ist sie ein Konglomerat von drei Energiepolitiken: Mobilität, Wärme und Strom. In prinzipieller Hinsicht unstrittig sind Mobilität und Wärme. Es geht hier um Reduktionen des Verbrauchs fossiler Energieträger und deren teilweisen Ersatz durch Solarthermie, Biomasse, Geothermie und Strom. Die dafür vorgesehenen Massnahmen sind denn auch einfach zu verstehen. Diametral anders verhält es sich mit der Strom-Strategie, die eine radikale Umkehr will: weg von der Kernkraft, hin zu Gaskombikraftwerken, Importen und neuen erneuerbaren Energien. Hier muss das Volk mitreden können.
Share on twitter
Share on linkedin
Share on facebook
Share on whatsapp

Der Atomausstieg muss zwingend vors Volk