Suche

Abo

In den letzten Jahrzehnten wurde in der Schweiz das Thema Zuwanderung von den Parteien und Organisationen der politischen Rechten systematisch vereinnahmt. Wenn man vom Wahlerfolg dieser Parteien ausgeht, scheint die Unterstützung einer restriktiven Politik in diesem Bereich nicht auf ausländerfeindliche Kreise beschränkt zu sein. Ist diese Entwicklung auf die Mobilisierung potenzieller Wählerschichten zurückzuführen? Oder hängt sie mit einem grundlegenden Wandel der Haltung gegenüber den Ausländerinnen und Ausländern zusammen?