Suche

Abo

Seit den 1980er-Jahren haben die meisten Schweizer Kantone Budgetregeln eingeführt oder bereits bestehende Regeln revidiert. Im Zuge dieser Arbeiten wurden in den Kantonsverfassungen oder in den kantonalen Finanzgesetzen sogenannte Ausgaben-, Defizit- oder Schuldenbremsen verankert. Sind diese Regelungen eher strikt oder eher flexibel ausgestaltet? Die Haushaltsregeln der Kantone bieten ein ideales Forschungslabor, um die strukturellen Elemente einer «guten» Vorgabe herauszuarbeiten.
Share on twitter
Share on linkedin
Share on facebook
Share on whatsapp

Zwischen flexiblen und strikten Budgetregeln – die Situation der Schweizer Kantone