Suche

Abo

Die Schweiz ist eng in die globalen Wertschöpfungsketten integriert. Eine Studie hat untersucht, inwiefern diese Einbindung mit einer Spezialisierung auf besonders forschungsintensive industrielle Produktbereiche und Technologien einhergeht. Es zeigt sich, dass in der Schweiz seit 1995 tatsächlich eine zunehmende Spezialisierung auf forschungsintensive Branchen und Technologiebereiche stattfand. In den forschungsintensivsten Branchen ist es besonders gut gelungen, den Bereich der standardisierten Massenproduktion abzudecken.
Share on twitter
Share on linkedin
Share on facebook
Share on whatsapp

Die Spezialität der Schweizer Industrie: Massenproduktion in forschungsintensiven Bereichen