Suche

Abo

Seit 1993 weist die schweizerische Handelsbilanz im grenzüberschreitenden Warenverkehr fast durchgehend einen Überschuss aus. Im Vergleich zum Dienstleistungshandel ist der Überschuss beim Warenhandel rund doppelt so hoch: Im vergangenen Jahr waren es rekordhohe 36,9 Milliarden Franken. Bezeichnend ist, dass nur drei der zwölf Hauptgruppen zum Überschuss beitrugen. In den Bereichen Chemikalien und Pharmazeutika, Präzisionsinstrumente und Uhren sowie in der Maschinen- und Elektronikindustrie exportiert die Schweiz wertmässig mehr, als sie importiert.
Share on twitter
Share on linkedin
Share on facebook
Share on whatsapp

Drei Warengruppen verantworten gesamten Handelsüberschuss