Suche

Abo

Die Schweizer Exportindustrie hat die Frankenstärke insgesamt gut überstanden und ist heute robuster aufgestellt gegenüber Wechselkursschwankungen und dem Wirtschaftsgang der Eurozone. Doch die Abhängigkeit von Branchen wie der Pharmaindustrie und einzelnen Grossunternehmen steigt weiter.
Share on twitter
Share on linkedin
Share on facebook
Share on whatsapp

Schweizer Exportwirtschaft trotzt allen Widrigkeiten

Uhrenexporte reagieren nur wenig auf Wechselkursschwankungen. Werbung des Schweizer Uhrenherstellers Longines in China. (Bild: Keystone)