Suche

Abo

Die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht (Finma) lässt sich bei der Beurteilung von Blockchain-Projekten vom Prinzip der Technologieneutralität leiten. Sie will Innovationen ermöglichen und gleichzeitig damit verbundene Risiken beschränken.
Share on twitter
Share on linkedin
Share on facebook
Share on whatsapp

Technologieneutralität als Richtschnur im Umgang mit der Blockchain

Um Blockchain-Projekte zu beurteilen, wendet die Finma den «Duck Test» an: «Wenn etwas aussieht wie eine Ente, schwimmt wie eine Ente und quakt wie eine Ente, dann ist es wahrscheinlich eine Ente.» (Bild: Alamy)