Die Volkswirtschaft

Plattform für Wirtschaftspolitik

Dr. phil. I und lic. oec., Sekretariatsleiter und Chefökonom, Schweizerischer Gewerkschaftsbund (SGB), Bern

Artikel von Daniel Lampart:

Digitalisierung muss Berufstätigen nützen

Die Digitalisierung ist schon lange im Gang. Bereits zu Beginn der Neunzigerjahre gab es in der Schweiz eine Million Bildschirmarbeitsplätze. Seither sind Computer und die Verarbeitung grosser Mengen von Daten […]

Abgelegt in: Arbeitsmarkt > Meinungen > Standpunkt

Starker Werkplatz – nötiger denn je

Zur Sicherung des Wohlstandes ist ein kleines Land wie die Schweiz auf einen Zugang zum Weltmarkt angewiesen. Die Qualitätsprodukte müssen in die ganze Welt verkauft werden, um die hohen Entwicklungskosten […]

Abgelegt in: Meinungen > Standortfaktoren > Standpunkt

Geheimgespräche von Bund und Kantonen führen zu falschem Lösungsansatz

Der Schweizerische Gewerkschaftsbund (SGB) unterstützt die Abschaffung der heutigen kantonalen Steuerprivilegien. Diese Abschaffung wirkt sich in den einzelnen Kantonen aber sehr unterschiedlich aus. Für viele Kantone ändert sich gar nichts, […]

Abgelegt in: Wirtschaftspolitik

Modernisierung des Arbeitnehmerschutzes notwendig

Nur rund die Hälfte der Schweizer Arbeitnehmenden geniesst den Schutz eines Gesamtarbeitsvertrages (GAV). Die meisten Schweizer GAV müssen sich im internationalen Vergleich punkto Leistungen zwar nicht verstecken. Aber leider gibt […]

Abgelegt in: Arbeitsmarkt > Meinungen

Die Bilateralen müssen den Schweizer Arbeitnehmenden nützen

Die Schweiz ist ein kleines Land mitten in Europa. Sie braucht gute und geregelte Beziehungen zur EU. Darum wurden nach dem EWR-Nein mit der EU bilaterale Verträge abgeschlossen, zu denen […]

Abgelegt in: Meinungen

Motiviertes, qualifiziertes Personal und ein fairer Wechselkurs als Erfolgsfaktoren

Vor der Finanzkrise verzeichnete die Schweizer Industrie ein starkes Wachstum. Die Industrie-Skeptiker der 1990er-Jahre verstummten. Diese Entwicklung zeigt: Die Schweizer Industrie ist wettbewerbsfähig, wenn der Schweizer Franken fair bewertet ist […]

Abgelegt in: Meinungen > Standortfaktoren > Wirtschaftspolitik

Stabile und gerechte Verhältnisse für eine ausgeglichene wirtschaftliche Entwicklung

Ziel der Wirtschafts- und Wachstumspolitik ist, eine möglichst hohe Zufriedenheit der Schweizer Bevölkerung mit ihrer Situation zu erreichen. Das ist dann der Fall, wenn es in der Schweiz gute und […]

Abgelegt in: Konjunktur/Wachstum > Meinungen > Wirtschaftspolitik

Keine Verschlechterung und Aufweichung des Kartellgesetzes

Das Kartellgesetz wurde vor acht Jahren revidiert. Die Erfahrung mit dem neuen Gesetz und die Evaluation durch externe Stellen zeigen, dass die Missbräuche mit dem geltenden Gesetz wirksam bekämpft werden […]

Abgelegt in: Wirtschaftspolitik

Viel zu restriktive Geldpolitik gefährdet Arbeitsplätze und Wohlstand

Eine eigene Währung – der Schweizer Franken – muss der Schweiz nützen. Bei der sehr starken Überbewertung des Frankens ist das Gegenteil der Fall. Trotz der Untergrenze von 1,20 Franken […]

Abgelegt in: Konjunktur/Wachstum > Meinungen > Wirtschaftspolitik

Unabhängige Behörden, mehr Eigenkapital und Weissgeld-Strategie

Die Schweizer Behörden sind nicht unabhängig vom Finanzsektor. Das betrifft insbesondere die Aufsicht, teilweise aber auch die demokratisch gewählten Vertreter. Darum ist eine Parlamentarische Untersuchungskommission (PUK), welche die Abhängigkeiten aufarbeitet, […]

Abgelegt in: Finanzmärkte > Meinungen

Arbeitslosigkeit mit aktiver Konjunkturpolitik bekämpfen

Die schweizerische Bundesverfassung gibt dem Staat einen klaren konjunkturpolitischen Auftrag (Art. 100). Er muss Arbeitslosigkeit und Teuerung bekämpfen. Auch die Nationalbank hat eine entsprechende Verpflichtung und muss in der Geldpolitik […]

Abgelegt in: Arbeitsmarkt > Konjunktur/Wachstum

Finanzkrise: Welche Massnahmen sind zu treffen?

  Eine der Hauptursachen der gegenwärtigen Bankenkrise sind die exzessiven Managerboni – insbesondere die Entschädigung der Führungskräfte über Aktien und Optionen. Manager wurden animiert, zur Steigerung des Aktienkurses enorme Risiken […]

Abgelegt in: Finanzmärkte

Arbeitskräfte als Schlüsselfaktor der Schweizer Wirtschaft

  Ausbildung weiter fördern Die Schweizer Wirtschaft ist insbesondere in innovativen und wertschöpfungsintensiven Produktebereichen ausgesprochen wettbewerbsfähig. Diese Position ist jedoch ohne eine entsprechend gute Ausbildung der Beschäftigten unmöglich zu halten. […]

Abgelegt in: Konjunktur/Wachstum

Alle Autoren anzeigen

Dr. phil. I und lic. oec., Sekretariatsleiter und Chefökonom, Schweizerischer Gewerkschaftsbund (SGB), Bern