Die Volkswirtschaft

Plattform für Wirtschaftspolitik

Dr. rer. pol., Ökonom, Partner, Ecoplan, Bern

Artikel von Michael Marti:

Anteil der «atypischen-prekären» Jobs bleibt stabil

Der Arbeitsmarkt verändert sich: Die Bedeutung der klassischen Vollzeitarbeit hat in den vergangenen Jahrzehnten abgenommen. Im Gegenzug haben flexiblere Formen wie Teilzeitarbeit, befristete Arbeitsverhältnisse, Arbeit auf Abruf, Temporärarbeit und Praktika […]

Abgelegt in: Arbeitsmarkt

Produktivität sucht städtisches Umfeld

Die Arbeitsproduktivität hat sich in der Schweiz in den vergangenen Jahren nur langsam erhöht. Von 2003 bis 2013 nahm die Produktivität im Durchschnitt nur um 0,9 Prozent pro Jahr zu. […]

Abgelegt in: Konjunktur/Wachstum

Regulierungen in der familienergänzenden Kinderbetreuung

Das Potenzial zur Reduzierung der Kosten von Krippenplätzen liegt in der Ausgestaltung und Flexibilität der Richtlinien und Regulierungen. Zu diesem Schluss kommt eine vom Bundesamt für Sozialversicherungen (BSV) publizierte Studie. […]

Abgelegt in: Sozialpolitik > Übrige Wirtschaftspolitik

Die Entwicklung atypisch-prekärer Arbeitsverhältnisse in der Schweiz

Im Jahr 2008 waren 3,3% aller Erwerbstätigen in atypisch-prekären Arbeitsverhältnissen beschäftigt. 2002 waren es noch 2,9%. Vor allem die befristeten Arbeitsverhältnisse und Arbeit auf Abruf haben seither zugenommen. Besonders häufig […]

Abgelegt in: Arbeitsmarkt

Wirkungen der arbeitsmarktlichen Massnahmenauf den schweizerischen Arbeitsmarkt

Wie beeinflussen die arbeitsmarktlichen Massnahmen (AMM) die Stellensuchendenquote? Diese Frage wurde mittels eines ökonometrischen Modells erstmals für die Schweiz untersucht. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass vor allem vorübergehende Beschäftigung […]

Abgelegt in: Arbeitsmarkt

Alle Autoren anzeigen

Dr. rer. pol., Ökonom, Partner, Ecoplan, Bern