Die Volkswirtschaft

Plattform für Wirtschaftspolitik

Professor am Departement Volkswirtschaftslehre, Universität Bern

Artikel von Aymo Brunetti:

Ausserordentliche Geldpolitik

Von der öffentlichen Wahrnehmung weitgehend unbemerkt hat die globale Geldpolitik seit der Finanzkrise im Jahr 2007 spektakuläre Veränderungen erlebt. Zunächst mit konventionellen, dann aber vor allem mit unkonventionellen Instrumenten haben […]

Abgelegt in: Ökonomie kurz erklärt

Banken und Finanzkrisen

Ohne Banken könnte eine arbeitsteilige, wachsende Wirtschaft nicht funktionieren – es gäbe schlicht viel zu wenig Investitionen. Denn Banken lösen ein zentrales wirtschaftliches Problem: Sie vermitteln zwischen Sparern (Haushalten) und […]

Abgelegt in: Ökonomie kurz erklärt > Serien

Die unsichtbare Hand

Hätte man die Aufgabe, auf der grünen Wiese ein Wirtschaftssystem zu entwickeln, das zu einem möglichst hohen Lebensstandard führt, würde einem wohl kaum die Marktwirtschaft einfallen: ein System, bei dem […]

Abgelegt in: Ökonomie kurz erklärt > Serien

Wachstum versus Konjunktur

Die Corona-Pandemie hat im Frühling 2020 neben dem gesundheitlichen auch einen massiven wirtschaftlichen Schock ausgelöst. Dem Internationalen Währungsfonds waren globale Schlagzeilen sicher, als er im April ankündigte, dass der schlimmste […]

Abgelegt in: Ökonomie kurz erklärt > Wirtschaftspolitik

Womit befasst sich die Volkswirtschaftslehre?

Haben Sie sich einmal überlegt, wie unglaublich komplex eine moderne Volkswirtschaft ist? Allein in der Schweiz werden jeden Tag Abermillionen von wirtschaftlich relevanten Entscheiden getroffen und eine schier unvorstellbare Menge […]

Abgelegt in: Ökonomie kurz erklärt > Wirtschaftspolitik

Der Euro leidet unter schwerwiegenden Konstruktionsproblemen

Zur Frage, unter welchen Bedingungen zwei Regionen eine gemeinsame Währung haben sollen, gibt es seit Langem einen etablierten und breit akzeptierten ökonomischen Analyserahmen. Diese sogenannte Theorie optimaler Währungsräume wurde Anfang […]

Abgelegt in: Konjunktur/Wachstum

Die unbegründete Angst vor einer Verknappung der Arbeit

Starten wir mit einem aktuellen Beispiel: Eine Erhöhung des Rentenalters wäre angesichts der steigenden Lebenserwartung eigentlich die mit Abstand effektivste Massnahme zur Sicherung der Altersvorsorge. Eine solche Massnahme hat es […]

Abgelegt in: Einblick > Meinungen

Welche Aufgaben hat der Beirat Zukunft Finanzplatz?

Es ist kaum erstaunlich, dass die Finanzkrise – die grösste derartige globale Verwerfung seit der Grossen Depression – den Finanzsektor nachhaltig geprägt hat. Da war zunächst die Nahtoderfahrung für weite […]

Abgelegt in: Finanzmärkte

Die dritte Stufe der konjunkturellen Stabilisierungsmassnahmen

Als Reaktion auf die sich rasch verschlechternde Konjunkturlage beschloss der Bundesrat im November 2008 ein stufenweises stabilitätspolitisches Vorgehen und verabschiedete eine erste Stufe von stabilisierenden Massnahmen. Im Februar 2009 wurde […]

Abgelegt in: Arbeitsmarkt

Das stabilitätspolitische Konzept des Bundes

Der vorliegende Beitrag erläutert das stabilitätspolitische Konzept, das hinter dem Handeln der Schweizer Behörden im Zusammenhang mit der Wirtschaftskrise steht. Nach einer einleitenden Diskussion der wirtschaftswissenschaftlichen Grundlagen gehen wir auf […]

Abgelegt in: Wirtschaftspolitik

Die Bilateralen I aus wirtschaftlicher Sicht

Die EU ist die wichtigste Partnerin der Schweiz. Das gilt auch für die Wirtschaft. Entsprechend sind die Beziehungen zur EU – nebst dem Engagement in der WTO und den bilateralen […]

Abgelegt in: Wirtschaftspolitik

Ressourcenknappheit und Preissignale – eine Übersicht

Der vorliegende Beitrag beginnt mit einer kurzen Darstellung der jüngsten Preisentwicklungen. Anschliessend wird argumentiert, dass diese Entwicklung massgeblich durch eine boomende Nachfrage ausgelöst wird, die auf ein kurzfristig wenig steigerbares […]

Abgelegt in: Wirtschaftspolitik

Die Wachstumspolitik des Bundes: Rückblick und Ausblick

Den Anlass für eine explizite Schweizer Wachstumspolitik bildete die schlechte Wirtschaftsentwicklung in den Neunzigerjahren. Die Schweiz wies über längere Zeit eine der tiefsten Wachstumsraten der OECD-Länder auf. Ihr einst grosser […]

Abgelegt in: Konjunktur/Wachstum

Aufholpotenzial der Schweiz im Dienstleistungssektor

Strukturreformen provozieren. Häufig stehen Renten von Interessengruppen auf dem Spiel. In Branchen wie den Infrastrukturdiensten oder dem Gesundheitswesen kommen Befürchtungen hinzu, dass Liberalisierungen die Grundversorgung gefährden könnten. Oft wird in […]

Abgelegt in: Wirtschaftspolitik

Grundlinien des Aktionsprogramms für vereinfachte Regulierungen

Staaten stehen mit den von ihnen gesetzten Rahmenbedingungen im Standortwettbewerb um zunehmend mobile Produktionsfaktoren. Zu den wichtigen Standortfaktoren, welche den «guten Rahmen» eines Wirtschaftsstandortes auszeichnen, gehören die staatlichen Regulierungen sowie […]

Abgelegt in: Wirtschaftspolitik

Alle Autoren anzeigen

Professor am Departement Volkswirtschaftslehre, Universität Bern