Die Volkswirtschaft

Plattform für Wirtschaftspolitik

Jurist; Mitglied der Geschäftsleitung von Economiesuisse; Mitglied der Wettbewerbskommission WEKO.

Artikel von Thomas Pletscher:

Wettbewerbsfreundliche Modernisierung nötig

Mehr Wettbewerb senkt nicht nur die Kosten für öffentliche Beschaffungen, sondern führt auch zu mehr Effizienz in den Unternehmen. Transparente Verfahren sind ferner wirksame Hilfsmittel gegen Korruption. Damit werden die […]

Abgelegt in: Meinungen > Standpunkt > Wirtschaftspolitik

Der Fussabdruck des Staates im Markt

Die öffentliche Hand ist in ­vielfältiger Weise wirtschaftlich aktiv, und ihre Tätigkeit ­beeinflusst die wirtschaftlichen Handlungen. Der nachfolgend dargelegte «Staatsabdruck» soll als ordnungspolitischer ­Kompass die Auswirkungen dieser Aktivitäten abbilden und ­aufzeigen, wie […]

Abgelegt in: Standortfaktoren

Gegen hohe Preise – für Wettbewerb

Niemand bezahlt gerne hohe Preise. Zudem sind höhere Kosten auch ein Konkurrenznachteil. Economiesuisse ist gegen eine künstliche Hochpreisinsel. Tiefere Preise können aber nicht «herbeireguliert» werden. Viele preistreibende Faktoren sind hausgemacht. […]

Abgelegt in: Konjunktur/Wachstum > Meinungen

Freiwillige CSR-Standards bringen uns weiter als neue Rechtskonflikte

Die Wirtschaft nimmt die Fragen der unternehmerischen Verantwortung gerade im internationalen Umfeld sehr ernst. Die Herausforderungen für die Reputation unseres Wirtschaftsstandortes durch Handlungen einzelner ­Unternehmen sind ihr wohl bewusst. Entsprechend […]

Abgelegt in: Energie und Umwelt > Meinungen > Standortfaktoren > Wirtschaftspolitik

Offen für eine ökonomisch abgestützte Modernisierung des Kartellgesetzes

Economiesuisse ist für eine Modernisierung des Kartellgesetzes offen. Dies ist eine Chance für die bessere Ausgestaltung der Institutionen. Entscheidend ist, dass die Revision an ökonomischen Zielsetzungen ausgerichtet wird und nicht […]

Abgelegt in: Wirtschaftspolitik

Punktueller Handlungsbedarf festgestellt

Wirksamer Wettbewerb ist die Grundlage einer freiheitlichen Wirtschaftsordnung, gerade auch in der aktuellen Krise. In diesem Sinne setzt sich Economiesuisse nachhaltig für den Wettbewerb in der Schweiz mit klaren, angemessenen […]

Abgelegt in: Wirtschaftspolitik

Handelsbarrieren konsequenter beseitigen

  Das Cassis-de-Dijon-Prinzip wurde in der Europäischen Gemeinschaft durch den Europäischen Gerichtshof entwickelt: Hemmnisse für den Binnenhandel müssen nur hingenommen werden, soweit diese Bestimmungen notwendig sind, um zwingenden Erfordernissen gerecht […]

Abgelegt in: Wirtschaftspolitik

Aktienrechtsrevision und Corporate Governance

In der Schweiz sind seit 2002 zwei Selbstregulierungswerke in Kraft: Der Swiss Code of Best Practice for Corporate Governance Der Swiss Code sowie der Anhang I sind abrufbar unter www.economiesuisse.ch […]

Abgelegt in: Wirtschaftspolitik

Swisscom-Privatisierung ordnungspolitisch konsequent

Heute besteht ein bedenklicher Interessenkonflikt: Der Bund ist gleichzeitig Gesetzgeber, Regulator und Hauptaktionär der Swisscom. Dieser Interessenkonflikt wird die Konvergenz zwischen verschiedenen Kommunikationsnetzen und den darauf erbrachten Diensten in Zukunft […]

Abgelegt in: Wirtschaftspolitik

Freiraum schaffen – Umtriebe abbauen

Unternehmen sind auf Freiräume angewiesen. Nur so kann der Wirtschaftstandort Schweiz nachhaltig gestärkt werden. Trotz dieser konstanten Forderung sieht sich die Wirtschaft mit immer dichteren Regulierungen konfrontiert. Im Brennpunkt stehen […]

Abgelegt in: Wirtschaftspolitik

Alle Autoren anzeigen

Jurist; Mitglied der Geschäftsleitung von Economiesuisse; Mitglied der Wettbewerbskommission WEKO.