Auch digitale Produkte unterliegen der Exportkontrolle

Software zur numerischen Steuerung von Werkzeugmaschinen wird von der Automobilindustrie genutzt, kann aber auch für die Produktion von hochpräzisen Metallteilen für Trägerraketen von Atomwaffen eingesetzt werden. Damit wird das Produkt zu einem Dual-Use-Gut. Das sind Produkte, die sowohl zivil wie auch militärisch genutzt werden können und der Güterkontrollverordnung unterstehen. Nationalstaatliche Exportkontrollen, in der Schweiz das […]

Smart Cities und ihr Nutzen für die Schweiz

Stellen Sie sich vor: Die Strassenlaterne vor Ihrer Wohnung ist schon seit Wochen defekt. Wem sollen Sie den Schaden melden? Vielleicht hätten Sie bei der Verwaltung Ihrer Wohngemeinde angerufen, doch auch nach drei Weiterleitungen ist noch kein Zuständiger gefunden. Frustriert legen Sie auf. Was Sie vielleicht nicht wissen: Viele Gemeinden kennen heutzutage sogenannte Stadtmelder-Apps, mit […]

Bedrohen Chatbots den Wettbewerb?

Die jüngsten Entwicklungen im Bereich der generativen künstlichen Intelligenz (KI) – also KI, die eigene Inhalte erzeugt (siehe Begriffserklärungen im Kasten) – bieten ungeahnte Möglichkeiten betreffend Digitalisierung und Automatisierung von Alltagsprozessen. Sie lösen aber auch Ängste aus. Bereits wird von verschiedenen Seiten ein Moratorium der KI-Entwicklung gefordert aus Sorge, dass künstliche Intelligenz entsteht, die der […]

Wie steht es um den Innovationsstandort Schweiz im digitalen Zeitalter?

Die Entwicklung digitaler Technologien boomt. Prominente Beispiele dafür sind die von Tech-Firmen getriebenen Fortschritte in den Bereichen künstliche Intelligenz oder Cloud-Computing. Doch auch abseits des klassischen Sektors der Informations- und Kommunikationstechnologie haben eine Vielzahl neuer Innovationen zunehmend digitale Komponenten. Denn digitale Technologien weisen Merkmale sogenannter General Purpose Technologies (GPT) auf: Sie können eine breite Palette […]

«Bargeld stirbt nicht aus»

Herr Schlegel, welche Farbe hat Ihr Portemonnaie?
Mein Portemonnaie ist schwarz und aus Leder. Soll ich schauen, wie viel Bargeld ich heute dabeihabe? (beginnt zu zählen) Hundert, hundertdreissig Franken und einen Zweifränkler für das Wägeli im Supermarkt.
Sie bezahlen regelmässig bar?
Regelmässig. Aber auch viel mit Karte, so die Einkäufe im Supermarkt.
Ärgern Sie sich, wenn es in Läden […]

Fünf Millionen nutzen Twint

Twint ist Sinnbild der bargeldlosen Gesellschaft – die App erfreut sich bei Kundschaft und Händlern grosser Beliebtheit und hat den Zahlungsverkehr in der Schweiz erheblich vereinfacht. Insbesondere bei Überweisungen zwischen Privatpersonen – etwa nach einem Restaurantbesuch beim Aufteilen der Rechnung – hat die App das Bargeld zu einem beträchtlichen Teil ersetzt. Denn durch die unmittelbare […]

Steht Bargeld vor der digitalen Renais­sance?

Im Sommer 1894 lässt sich der Obwaldner Franz-Josef Bucher-Durrer, Erbauer der Stanserhornbahn und verschiedener Erstklasshotels vom Bürgenstock bis nach Alexandria, in Ägypten fotografieren.[1] Vor sich auf dem Tisch: seine ersten zwei Millionen in Banknoten eindrücklichen Formats, fein säuberlich gestapelt in 20 Bündel zu 100’000 Franken (siehe Bild).
Was Bargeld uns sagt
Bares Geld: Gemäss «Wörterbuch der Deutschen […]

Bürokratischer Aufwand für Unternehmen leicht rückläufig

Rund 3 von 5 kleinen und mittelgrossen Unternehmen (KMU) empfinden die administrative Belastung in der Schweiz als hoch oder eher hoch. Das zeigt der «Bürokratiemonitor 2022»[1] des Markt- und Sozialforschungsunternehmens Link im Auftrag des Staatssekretariats für Wirtschaft (Seco). Die Studie wird alle vier Jahre durchgeführt und misst die bürokratische Last bei Schweizer KMU.[2] Im Fokus […]

Die OECD und der digitale Wandel der KMU

Die Digitalisierung von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) ist zentral beim Aufbau inklusiver und widerstandsfähiger Volkswirtschaften und Gesellschaften. Denn der digitale Wandel kann sich positiv auf die Produktivität, das Expansionstempo, die Innovationsfähigkeit und das Wachstum eines Unternehmens auswirken. Diese Faktoren beeinflussen wiederum das globale Wirtschaftswachstum. Und sie befähigen die KMU, die begrenzt verfügbaren Ressourcen besser […]

Digitalisierung in KMU: Potenzial wird oft nicht ausgeschöpft

Digitale Innovationen wie Cloud-Computing, Roboter, Internet der Dinge und künstliche Intelligenz werden als Motoren der Produktivitätssteigerung gepriesen. Sie haben das Potenzial, Wertschöpfungsprozesse effizienter zu machen und bestehende unternehmerische Strukturen und das Angebot an Produkten und Dienstleistungen grundlegend zu erneuern. Auch für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) können diese Technologien Automatisierungen ermöglichen und die Vernetzung von […]