Nobelpreis 2022: Von Banken und Krisen

«Warum hat das keiner kommen sehen?», fragte die unlängst verstorbene Queen Elizabeth II auf dem Höhepunkt der Finanzkrise 2007–08. Wie die Queen sehen viele Menschen die Aufgabe der Volkswirtschaftslehre darin, die ökonomische Zukunft vorherzusagen. Der Alfred-Nobel-Gedächtnispreis für Wirtschaftswissenschaften 2022 wurde denn auch für wissenschaftliche Arbeiten über die Ursachen und Folgen von Finanzkrisen an die US-amerikanischen […]

Die Geldpolitik der SNB vorbereiten ist Teamarbeit

Die Rahmenbedingungen für die Geldpolitik ändern sich laufend – oft nur langsam und absehbar, manchmal aber auch abrupt und überraschend. Besonders dann stehen mein Team und ich vor komplexen Aufgaben, die unsere Arbeit sehr spannend machen. In den Jahren nach der globalen Finanzkrise verlangten der wirtschaftliche Einbruch und die drohende Deflation eine entschiedene Lockerung der […]

Schweizer Investitionsanteil an grössten börsenkotierten Schweizer Firmen wächst

Beteiligungen von ausländischen Investoren an börsenkotierten Schweizer Unternehmen führen in der Öffentlichkeit und in der Politik immer wieder zu Missmut. Genaue Informationen über den tatsächlichen Umfang und die Struktur solcher Beteiligungen sind bislang jedoch nicht vorhanden. Die Angaben aus Geschäftsberichten oder Börseninformationssystemen wie Bloomberg sind unvollständig, uneinheitlich, oder die Datengrundlage ist nicht nachvollziehbar. Im Auftrag […]

Beendet die Zinswende den Immobilienboom?

Häuser mit einem guten Fundament sind ein Synonym für Beständigkeit und Sicherheit. Im Englischen gibt es sogar die Redensart «safe as houses», wenn man betonen will, dass etwas komplett sicher ist. Als sehr beständig hat sich auch die Preisentwicklung von Wohnrenditeimmobilien erwiesen. Denn seit mehr als 20 Jahren hat die Preiskurve nur in eine Richtung […]

Traumberuf bei der Deutschen Bundesbank

Seit meinem Studium Anfang der 1990er-Jahre in Köln und Dublin interessiere ich mich für Volkswirtschaft und Politik. Als Leiter des Zentralbereichs Volkswirtschaft und Chefökonom der Deutschen Bundesbank habe ich heute folglich den schönsten Beruf, den ich mir vorstellen kann. Denn hier geht es jeden Tag aufs Neue darum, diese beiden Interessen unter einen Hut zu […]

Nützen Steuern gegen Ungleichheit?

Die ungleiche Verteilung von Einkommen stösst in der wirtschaftspolitischen Debatte auf reges Interesse. Denn nimmt sie zu, bremst dies das Wirtschaftswachstum. Im Wesentlichen gibt es zwei Möglichkeiten, die Einkommensungleichheit zu verringern: einerseits über die Arbeitsmarkt- und die Bildungspolitik, denn diese beeinflussen die Verteilung von Fähigkeiten der Arbeitnehmenden und damit deren Markteinkommen. Und andererseits durch Steuern […]

Payment-Footprint — Zahlungsdaten als Solvenzsignal

Ohne effizientes Zahlungssystem ist eine komplexe Wirtschaft nicht denkbar. Egal ob Sie in der Migros ein Joghurt kaufen oder einen neuen Firmenwagen: Jeder wirtschaftlichen Transaktion steht eine Übertragung von Geld in die andere Richtung gegenüber. Die Summe dieser Zahlungsbewegungen eines Menschen oder Unternehmens nennen wir den «Payment-Footprint» — den Fussabdruck des Zahlungsverkehrs. Er stellt ein […]

Thinktank der Österreichischen Nationalbank

Meine berufliche Laufbahn hat mich in verschiedene Felder der Volkswirtschaft geführt, bevor ich im Herbst 2021 in die Österreichische Nationalbank (OeNB) kam. Besonders prägend waren zehn Jahre in der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit, die mir die Bedeutung von funktionierenden Institutionen in Afrika bewusst machten. Zu Beginn der Finanzkrise 2008 wechselte ich in den privaten Bankensektor und begleitete […]