Pessimistische Unternehmen

Die deutsche Wirtschaft befindet sich mittlerweile im sechsten Jahr ohne eine erkennbare ökonomische Weiterentwicklung. Die bereits im Jahr 2019 einsetzende Konjunkturschwäche, die Covid-19-Pandemie und die geopolitischen Verwerfungen lassen die wirtschaftlichen Aktivitäten auf dem Niveau der letzten Jahre verharren. Zwar hat sich die schlechte konjunkturelle Entwicklung Anfang 2024 nicht weiter fortgesetzt. Die makroökonomischen Rahmenbedingungen für die […]

Der Staat setzt den Rahmen – nicht mehr und nicht weniger

Man macht es sich manchmal etwas leicht. Auf die Frage, was eine gute Wirtschaftspolitik sei, antworten wir gemeinhin: Der Staat sorgt für gute Rahmenbedingungen. Diese Feststellung ist nicht falsch – mag aber über die Jahre hinweg dann doch zu stark vereinfachend wirken. Die Frage nach den Aufgaben und Grenzen des Staats begleitet uns seit Jahrhunderten. […]

50 Jahre Regionalpolitik: Wettbewerbsfähige Regionen für eine starke Schweiz

Am Anfang stand der Beton im Zentrum: Grundschulen, Mehrzweckhallen, Kanalisationen, Strassen. 1974 gab das Parlament mit dem Bundesgesetz über Investitionshilfe für Berggebiete (IHG) den Startschuss für die Regionalpolitik in der Schweiz. In den ersten Jahrzehnten wurden mit Darlehen vor allem Basisinfrastrukturen finanziert, die in erster Linie der lokalen Bevölkerung zugutekamen.
Das Parlament hatte das IHG verabschiedet, […]

Intensiver Steuerwettbewerb trotz Umverteilung

Der Nationale Finanzausgleich (NFA) und insbesondere sein Herzstück, der Ressourcenausgleich, haben in erster Linie ein Ziel: «die Unterschiede in der finanziellen Leistungsfähigkeit zwischen den Kantonen verringern» und «den Kantonen minimale finanzielle Ressourcen gewährleisten». So steht es in der Verfassung.[1] Klarer könnte der Auftrag also nicht sein. Allerdings: Gleichzeitig verlangt die Verfassung vom NFA auch, dass […]

Schweizer Solidarität mit Schönheitsfehlern

Der Föderalismus ist tief in der institutionellen Tradition der Schweiz verwurzelt. Im Herzen des föderalen Systems stehen zwei Prinzipien: das Subsidiaritätsprinzip und die fiskalische Äquivalenz. Dem Subsidiaritätsprinzip folgend sollte der Bund nur Aufgaben übernehmen, welche Kantone oder Gemeinden nicht selber erfüllen können, so beispielsweise die Landesverteidigung. Das Prinzip der fiskalischen Äquivalenz besagt, dass die Nutzer […]

Lohnen sich Sportgrossanlässe volkswirtschaftlich?

Sportgrossanlässe tragen zur Leistungs- und Breitensportförderung bei. Über 200’000 Sportveranstaltungen finden jährlich in der Schweiz statt. Nur 0,03 Prozent davon gelten als Sportgrossveranstaltungen, dennoch sind diese für rund ein Drittel des gesamten von Sportveranstaltungen generierten Umsatzes verantwortlich.[1] Wir zeigen auf, wie ökonomische Effekte regional und national wirken und wie durch Grossveranstaltungen ein positives Vermächtnis entstehen […]

Innovation – eine schwierige Aufgabe für KMU

Seit mehr als zwanzig Jahren ist im Schweizer Innovationssystem eine besorgniserregende Entwicklung zu beobachten: Der Anteil Unternehmen, die selber Forschung und Entwicklung (F&E) betreiben, hat seit dem Jahr 2000 abgenommen (–13 Prozentpunkte) – ebenso wie der Anteil Unternehmen, die sich als Produkt- oder Prozessinnovatoren bezeichnen[1] (–17 Prozentpunkte)[2] (siehe Abbildung). Auch wenn es zuletzt Anzeichen für […]

Schweizer Standort trotzt Kostennachteil

In der globalisierten Wirtschaftswelt stehen Schweizer Unternehmen vor einem Dilemma: Auf der einen Seite locken ausländische Märkte mit geringeren Produktionskosten und neuen Absatzmöglichkeiten. Auf der anderen Seite verlagern immer mehr Unternehmen, trotz bestehender Hindernisse, ihre Produktionsstätten zurück in die Schweiz. Etwa 10 Prozent der im Ausland agierenden Unternehmen haben den Schritt zurück in die Schweiz […]

Das Bild der Schweiz im Ausland pflegen

Wie wird die Schweiz im Ausland wahrgenommen? Das Bild eines Landes wird durch objektive Faktoren ebenso wie emotionale Aspekte bestimmt. Wenn Ihnen jemand erzählt, aus welchem Land er oder sie kommt, verbinden Sie damit spontan eine Reihe von Bildern: die Küche des Landes, sein politisches System, seine Wahrzeichen, die besonderen Wesenszüge der Bevölkerung, bekannte Unternehmen, […]

Das Vertrauen in die Wirtschaftsfreiheit schwindet

«6 Wochen Ferien für alle» – das versprach 2012 eine Volksinitiative des Gewerkschaftsdachverbands Travailsuisse. Dieses Versprechen sorgte vor allem im Ausland für Aufsehen. Die Vorstellung, dass sich die Bevölkerung eines Landes per Stimmentscheid, ohne Rücksprache mit der Arbeitgeberschaft, mehr Ferien geben kann, wirkte spektakulär. In der Schweiz selbst sorgte die Initiative hingegen für wenig Gesprächsstoff. […]