Suche

Abo

Die Bedeutung globaler Wertschöpfungsketten für die Schweiz

Wie viel «Schweiz» und wie viel globales Know-how steckt in einem innovativen Schweizer Produkt? Eine Studienreihe des Staatssekretariats für Wirtschaft beschäftigt sich mit der Stellung der Schweiz in den globalen Wertschöpfungsketten. Die Analysen beruhen auf einer eigens dafür erschlossenen Datenbasis, denn die herkömmliche Handelsstatistik vermag die inter­nationale Arbeitsteilung nur unzureichend abzubilden. Anhand der Studien lässt sich ein facettenreiches Bild der Schweizer Export­wirtschaft zeichnen.

Ein facettenreiches Bild der Schweiz in den globalen  Wertschöpfungsketten

Ein facettenreiches Bild der Schweiz in den globalen Wertschöpfu...

18.02.2015

Neue Erkenntnisse zur Stellung der Schweiz in den globalen Wertschöpfungsketten

Neue Erkenntnisse zur Stellung der Schweiz in den globalen Wertsch...

16.12.2014

Wechselkurseffekte auf die Schweizer Exportwirtschaft und Integration in globale Wertschöpfungsketten

Wechselkurseffekte auf die Schweizer Exportwirtschaft und Integrat...

10.12.2014

Wie profitiert die Schweiz von den globalen Wertschöpfungsketten?

Wie profitiert die Schweiz von den globalen Wertschöpfungsketten?

10.12.2014

Stärkere internationale Einbindung der Schweizer Wirtschaft, höhere Arbeitsanforderungen

Stärkere internationale Einbindung der Schweizer Wirtschaft, höh...

01.12.2014

Die Spezialität der Schweizer Industrie: Massenproduktion in forschungsintensiven Bereichen

Die Spezialität der Schweizer Industrie: Massenproduktion in fors...

01.12.2014

Wie sich Unternehmen in die globalen Wertschöpfungsketten integrieren

Wie sich Unternehmen in die globalen Wertschöpfungsketten integri...

01.12.2014

Die Internalisierung von internationalen Leistungsflüssen bei schweizerischen multinationalen Unternehmen

Die Internalisierung von internationalen Leistungsflüssen bei sch...

01.11.2014