Die Volkswirtschaft

Plattform für Wirtschaftspolitik

Schwerpunkt

Reicht das Wohnangebot in der Schweiz?

Seit rund 20 Jahren zeigen die Preise für Mietwohnungen und Eigenheime fast nur noch in eine Richtung: nach oben. Insbesondere in den Städten, so etwa in Genf oder Zürich, sind die Mieten in die Höhe geschnellt und haben grosse Mietzinsdifferenzen zwischen langjährigen Mietern und Neumietern verursacht. Inzwischen zeichnet sich allerdings eine Trendwende ab. Die Leerstandsquoten steigen, und die Mieten sinken wieder leicht. Beruhigt hat sich das Preiswachstum auch im Eigenheimmarkt. Gemäss der UBS könnten jedoch in den nächsten Jahren steigende Zinsen oder eine kriselnde Wirtschaft zu einem starken Preiseinbruch beim Wohneigentum führen.