Hospitality-Management ist beliebter denn je

Das Schweizer Privatinstitut Glion Institute of Higher Education wurde 1962 von zwei Hotelfachleuten gegründet. Es bietet Studierenden aus aller Welt an zwei Standorten in der Schweiz und einem in London Bachelor- und Masterstudiengänge an. Die Fachrichtungen und Programme sind spezialisiert auf das Luxussegment und das Finanzwesen in der Hotellerie. Im Hochschulvergleich «QS World University Rankings […]

Die Ressource Landschaft wird wichtiger

Reisen hatte schon immer eine ambivalente Bedeutung: Für die einen war es Ausdruck von Wohlstand und Frieden, für die anderen Flucht aus Krieg und Hoffnungslosigkeit. Die politischen Verwerfungen der letzten Zeit – insbesondere der Krieg in der Ukraine – rücken den Tourismus in ein neues Licht. Verändert sich nun sein Sehnsuchtsgehalt? In jedem Falle scheint […]

Reisen aus Sicht der Bereisten

Tourismusdestinationen sind Monokulturen. Das mag vielleicht nicht gelten für New York und Paris – für Randregionen wie Bali, die Malediven und sogar das Engadin trifft diese Beschreibung hingegen zu. Fast alle Anwohnerinnen und Anwohner sind hier mit dem Tourismus verbandelt. Entweder an der Front in der Hotellerie und in Restaurants oder im zweiten Glied als […]

«So habe ich mich in das Land verliebt»

Herr Nydegger, die Pandemie ist beendet … (lacht) Ist das so? Kann ich das schriftlich haben? Gehen wir davon aus, es wird ruhiger. Ist jetzt für Schweiz Tourismus die Zeit gekommen, um die Werbetrommel zu rühren? Wir haben nie aufgehört, die Werbetrommel zu rühren. Wir haben während der Krise antizyklisch agiert, sprich keine Büros geschlossen […]

Pandemie löst Innovationsschub aus

Die Weltorganisation für geistiges Eigentum (Wipo) will Innovation für eine nachhaltige Zukunft ermöglichen. Dazu betreut die Sonderorganisation der Vereinten Nationen unter anderem die internationalen Übereinkommen zum Schutz von Patenten, Marken, gewerblichen Mustern sowie anderen Rechten des geistigen Eigentums. Als Chefökonom der Wipo hatte ich im März 2020 eine gefüllte Mailbox mit Anfragen zu den wirtschaftlichen […]

Die wirtschaftlichen Folgen des Ukraine-Kriegs

Einen durch Menschen initiierten Krieg kann man nicht mit der wohl durch eine genetische Mutation verursachten Corona-Pandemie vergleichen. Trotzdem stehen Ökonomen – beim Versuch, die volkswirtschaftlichen Auswirkungen abzuschätzen – vor ähnlichen Problemen. Erstens werden die Prognosen volkswirtschaftlicher Grössen durch die unterstellten Annahmen dominiert. Dazu greifen Ökonomen auf die Expertise anderer Wissenschaften zurück. Sowohl bei den […]

«Ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie es muss»

Frau Bening, in letzter Zeit ist ein regelrechter Hype um die Kreislaufwirtschaft entstanden – woher kommt dieser? Das heute propagierte Konzept der Kreislaufwirtschaft will unseren Ressourcenverbrauch verringern – und die damit einhergehenden Probleme wie CO2-Ausstoss und rückläufige Biodiversität. Im Gegensatz zur ursprünglichen Idee des Recyclings, mit dem die Kreislaufwirtschaft in der Vergangenheit gleichgesetzt wurde, macht […]

Entwicklungsländer: Die Schweiz gibt sich scheinheilig

Das Palmöl hat beim Freihandelsabkommen mit Indonesien die öffentliche Meinung erhitzt. Es war vor allem dieser Punkt, der dazu geführt hat, dass das Referendum gegen das Abkommen nur knapp gescheitert ist. Das per November 2021 in Kraft getretene Abkommen enthält aber auch andere heikle Bestimmungen für Entwicklungsländer, die kaum beachtet wurden: Dazu gehört die Forderung […]

«Handelspolitik löst nicht alle Probleme der Welt»

Frau Ineichen-Fleisch, Sie legen in ein paar Monaten Ihr Amt nieder. Weshalb? Ich bin der Meinung, dass man sich nicht an ein Amt klammern und einfach auf die Pensionierung warten soll. Ich habe das Seco über zehn Jahre mit viel Herzblut geleitet. Jetzt ist ein guter Moment zu gehen. Die Corona-Situation bessert sich für die […]

WTO als Stütze in der Krise

Schon seit meinen beruflichen Anfängen in den 1980er-Jahren interessiere ich mich dafür, wie der internationale Handel auf verschiedene Wirtschaftssysteme wirkt. Damals arbeitete ich als Experte für zentralwirtschaftlich geplante Systeme, wie die damalige Sowjetunion, und analysierte Handelsfragen für die US-Regierung. Seit 1999 bin ich Chefökonom der Welthandelsorganisation (WTO). Das heisst, ich leite die Abteilung für Wirtschaftsforschung […]