Rechercher

Die Rolle der Berufsbildung in der Bekämpfung des Fachkräftemangels

Der Schweizer Arbeitsmarkt galt in letzter Zeit als stark angespannt. So fehlten etwa nach Meinung der Lehrmeistervereinigung Informatik rund 8000 Informatiker. Und laut Schätzung des Engineering-Branchenverbands Swissmem benötigt die Maschinenindustrie weitere 1500 bis 2000 Ingenieure. Trotz des scheinbaren Fehlbedarfs weiss niemand genau, wie viele Fachkräfte es gegenwärtig und in der Zukunft in der Schweiz tatsächlich braucht. Vor diesem Hintergrund betrachtet der folgende Beitrag die Marktlage näher und untersucht, inwiefern die Berufsbildung zur Bekämpfung der Knappheit beitragen könnte.1
Share on twitter
Share on linkedin
Share on facebook
Share on whatsapp

Die Rolle der Berufsbildung in der Bekämpfung des Fachkräftemangels