Rechercher

Zwei neue Chefredaktorinnen leiten «Die Volkswirtschaft»

Am 1. Mai haben Susanne Blank und Nicole Tesar die Nachfolge von Geli Spescha angetreten. Dieser trat nach 13 Jahren als Chefredaktor von «Die Volkswirtschaft» in den verdienten ­Ruhestand. Mit den neuen Chef­redaktorinnen befindet sich die seit 1920 existierende wirtschaftspolitische Zeitschrift des Bundes in Frauenhand – und dies ist sehr gut so.

Susanne Blank studierte an der Universität Bern Volkswirtschaftslehre und Politologie. Nach dem Studium arbeitete sie während gut zwei Jahren als wissenschaftliche Mitarbeiterin beim Bundesamt für Statistik (BFS) in Neuenburg. Während dieser Zeit absolvierte sie einen dreimonatigen wissenschaftlichen Stage beim statistischen Amt der Europäischen Union in Luxemburg (Euro­stat). In den vergangenen elf Jahren war Susanne Blank Leiterin Wirtschaftspolitik bei Travailsuisse, dem Dachverband der Arbeitnehmenden. 
In dieser Funktion leitete sie die Dossiers Wirtschaftspolitik, Arbeitsmarktpolitik und erstellte arbeitnehmerrelevante Positionspapiere. Sie vertrat den Verband in ausserparlamentarischen Kommissionen, führte Kampagnen und betrieb Lobby- und Medienarbeit. Durch ihre langjährige Erfahrung in der Interessensvertretung entwickelte sie ein Gespür für die zukunftsträchtigen Themen der schweizerischen Volkswirtschaft. Sie eignete sich ein fundiertes Wissen über die politischen Prozesse in der Schweiz an und ist gut vernetzt bei Sozialpartnern und in der Bundesverwaltung. Nicole Tesar studierte an der Universität Bern Volkswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Wirtschaftspolitik. Während des Studiums fällte sie den Entscheid, in den Medien Fuss fassen zu wollen. Die erste Stelle als Redaktorin hatte sie in einem kleinen Team bei der Grossbank UBS in Basel. Danach war sie während zwei Jahren im Auslandressort der «Finanz & Wirtschaft» tätig. Nach einem beruflichen Aufenthalt in Tschechien folgte die Stelle als Kommunikationsleiterin beim Personalverband Transfair in Bern. In dieser Funktion war sie auch Chefredaktorin der Verbandszeitung «Das Personal». Ab 2005 war sie während acht Jahren Journalistin im Wirtschaftsressort der Tageszeitung «Der Bund». Durch ihre langjährige Erfahrung im Medienbereich verfügt Tesar über gute redaktionelle Kenntnisse, weiss was einen Artikel zu einem lesenswerten und attraktiven Text macht und kann komplexe Zusammenhänge einfach wiedergeben.Susanne Blank und Nicole Tesar verfügen über viel Erfahrung und komplementäre Kompetenzen. «Die Volkswirtschaft» wird als erste Adresse für wirtschaftspolitische Themen davon profitieren. Die neuen Chefredaktorinnen haben denn auch den Ehrgeiz, dass «Die Volkswirtschaft» das Magazin mit Niveau bleibt und zur Pflichtlektüre für alle in der Schweiz wird, die sich für wirtschaftspolitische Themen interessieren.

Kasten 1: Rückmeldungen

Rückmeldungen


Ihre Anregungen und Rückmeldungen werden gerne entgegengenommen unter susanne.blank@seco.admin.ch oder
nicole.tesar@seco.admin.ch

Proposition de citation: Eric Scheidegger (2013). Zwei neue Chefredaktorinnen leiten «Die Volkswirtschaft». La Vie économique, 01. juin.