Rechercher

Die Energiestrategie 2050 aus volkswirtschaftlicher Sicht

Die Energiestrategie 2050 des Bundesrates fordert die Politik, die Energiewirtschaft und die Energienachfrager heraus. Aufgrund der im Vergleich mit konventionellen Energieträgern geringeren Energiedichte bedingt die Stromerzeugung mit neuen erneuerbaren Energien einen höheren Kapitaleinsatz. Auch für den Ausbau der Netze und der zur Versorgungssicherheit benötigten Ausgleichskapazitäten sowie für die Verbesserung der Energieeffizienz im Bereich der fossilen Energieträger sind Investitionen notwendig.
Share on twitter
Share on linkedin
Share on facebook
Share on whatsapp

Die Energiestrategie 2050 aus volkswirtschaftlicher Sicht