Suche

Abo

Die Leitungsgremien des Internationalen Währungsfonds (IWF) haben im Frühjahr 2008 wegweisende Neuerungen verabschiedet, welche diese multilaterale Institution besser mit der Dynamik der globalen Finanzbeziehungen Schritt halten lässt. Die Reformen stärken die zentrale Rolle des IWF bei der Früherkennung von Risiken des globalen Finanzsystems und bei der Prävention von Finanzkrisen. Zugleich werden als erster Schritt eines weitergehenden Prozesses die Stimmengewichte der Mitglieder angepasst. Neue Einnahmequellen und dauerhafte Ausgabenkürzungen stellen den Finanzhaushalt des IWF auf eine solidere Basis.

Wie relevant ist der IWF im globalen Finanzsystem des 21. Jahrhunderts?